Kurventechnik

Beim Mountainbike gibt es je nach Untergrund oder Fahrstrecke verschiedene Kurventechniken.

Steuertechnik

Bei der Steuertechnik wird das Bike mit dem Lenker in die Kurve gelenkt und der Körper kippt Richtung Kurveninnenseite. Pedale können je nach Neigungswinkel sogar waagerecht stehen.

- grosser Kurvenradius
- griffiger Untergrund nötig
- rutschen die Räder weg, schwer zu kontrollieren

Drücktechnik / Legetechnik

Hierbei wird nur das Mountainbike in die Kurve gekippt und der Oberkörper bleibt aufrecht. Um enge Radien und satten Druck auf beide Räder zu geben, zeigt das äussere Pedal nach unten und das ganze Gewicht wird auf das äussere Pedal verlagert. Der Oberkörper dreht sich Richtung Kurvenausgang und der Blick zeigt immer auf Ausgang Kurve. Der Lenker wird aktiv abgekippt, wobei der kurveninnere Arm durchgestreckt ist und der äussere Arm angewinkelt. Druck auf den Lenker gibt man nur auf den äusseren Arm, Kurveninnenseite wird nur locker gehalten. Bei dieser Technik wird im Stehen gefahren!

- sehr enge Kurvenradien möglich
- äusseres Pedal unten gibt einen tiefen Schwerpunkt
- sehr schnelle Kurvenwechsel möglich
- rutschen die Räder weg, ist es aufgrund des aufrechten Oberkörpers einfacher die Balance aufrecht zu erhalten